Was sollte man in Rom beachten?

Rom bietet mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten und seiner reichen Geschichte ein optimales Reiseziel, doch auch in der ewigen Stadt gilt es, einige Dinge zu beachten, um die Stadt optimal erleben zu können.

Rom zu Fuß erkunden

Wer eine Rom-Reise mit dem Auto plant, sollte sich dies genau überlegen. Der Verkehr in Rom kann, besonders zu Stoßzeiten, durchaus chaotisch werden und ist für Nicht-Römer häufig undurchschaubar. Zudem sind die meisten Straßen und Gassen so eng und gewunden, dass sie für Pkws häufig nicht passierbar sind. Am authentischen kann man die Stadt zu Fuß erleben, denn nur so hat man genug Zeit, beim gemütlichen Flanieren die zahlreichen kleinen Läden und Restaurants zu entdecken, die sich häufig in den kleinen Gassen fernab der großen Straßen verbergen. Hierzu sei gesagt, dass viele schöne Ecken der Stadt nicht in Reiseführern vorkommen, es lohnt sich also, die Stadt auch über den Reiseführer hinaus zu erkunden.

Öffentliche Verkehrsmittel in Rom

Da besonders die beliebten Sehenswürdigkeiten weiter voneinander entfernt sind, kommt man als Besucher nicht umhin, einige Strecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Die Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel lassen sich an verschiedenen Kiosken, aber auch an Ticketschaltern an den Knotenpunkten des Verkehrsnetzes kaufen. Übrigens lohnt es sich bei längeren Aufenthalten, ein Mehrtagesticket zu kaufen, damit bist du im Vergleich zu Einzelfahrscheinen günstiger und flexibler unterwegs. Mehrtagestickets bekommst du am besten an den großen Bahnhöfen Termini und Tiburtina.

Sicherheit in Rom

Wie in jeder anderen Großstadt sollte man auch in Rom einige Dinge zur persönlichen Sicherheit beachten. Besonders große Menschenansammlungen (also in den Wartebereichen vor den Sehenswürdigkeiten, auf öffentlichen Plätzen und in geschäftigen Bereichen der Innenstadt) bieten ein beliebtes Terrain für Taschendiebe, weshalb Taschen generell immer geschlossen und in Reichweite aufbewahrt werden sollten. Wertsachen und große Mengen an Bargeld solltest du, wenn möglich, gleich im Safe im Hotel lassen, denn je offensichtlicher Vermögen und Touristenstatus sind, desto eher finden Taschendiebe Interesse an dir. Mehr als in anderen großen Städten musst du dich in Rom aber nicht vor Taschendieben schützen, denn besonders an öffentlichen Orten und den Sehenswürdigkeiten mit ihren Sicherheitskontrollen sind Mitarbeiter der römischen Polizei stationiert, die Taschendiebe abschrecken sollen.

Snacks und Getränke in Rom

Sollte dir im Laufe des Tages nach Snacks und einer kleinen Erfrischung zumute sein, ist es empfehlenswert, nicht in der unmittelbaren Umgebung der Sehenswürdigkeiten einzukaufen, da die Preise hier mitunter sehr hoch und die Qualität des Essens teilweise gering ist. Stattdessen lohnt es sich, frische Märkte und kleinere Läden aufzusuchen, die häufig bessere Optionen anbieten. Generell ist es empfehlenswert, eine wiederbefüllbare Flasche nach Rom mitzubringen, denn diese kann an den zahlreichen Trinkwasserbrunnen der Stadt kostenlos mit kaltem, frischem Wasser aufgefüllt werden.

Museen und Sehenswürdigkeiten in Rom

Wenn Du in Rom Sehenswürdigkeiten oder Museen besichtigen willst, solltest du deinen Besuch vorher planen, da spontane Besuche meist zu langen Wartezeiten führen. Besonders bei beliebten Anlaufpunkten lohnt es sich, früh aufzustehen und pünktlich zur Öffnungszeit, wenn nicht sogar einige Minuten früher, am Zielort einzutreffen. So umgehst du lange Wartezeiten und die warme Mittagssonne, die das lange Anstehen vor den Sehenswürdigkeiten unangenehm macht.

Zu Museen sei gesagt, dass die meisten von ihnen, wie auch in Deutschland, Montags geschlossen sind. Generell lohnt sich auch hier das Umgehen von Stoßzeiten, besonders bei einem Besuch der Vatikanischen Museen. Optimal für die, denen es tagsüber zu warm und voll für einen Museumsbesuch ist, ist die lange Nacht der Museen: Jeden Freitag von April bis Oktober gewähren die Vatikanischen Museen Besuchern neben den regulären Öffnungszeiten von 19.00 – 23.00 Uhr Einlass (letzter Einlass ist hierbei 21.30 Uhr) und bieten zusätzlich ein wechselndes Konzertprogramm an.

Menü