Rom Städtereise: Historische Sehenswürdigkeiten und ihre antike Geschichte

Sehenswertes, Rom

romurlaub.com Logo

Wir sind der Rom Spezialist sowie Reiseanbieter für Urlaub und Städtereisen nach Rom, dabei führen wir Touristen auf romurlaub.com zu Sehenswürdigkeiten und an antike Orte. Auf diese Weise ist eine direkte Begegnung mit der römischen Kultur und antiken Geschichte erlebbar. In Rom gibt es einige historische Orte und ihre Bedeutung durch die Jahrhunderte zu entdecken, die so noch unbekannt sind. Auf dieser Seite soll die Frage beantwortet werden, welche Sehenswürdigkeiten bei einer Städtereise und im Urlaub in Rom besichtigt werden sollten, ebenso welche Vorteile eine Rom Reise mit uns als spezialisierten Reiseanbieter auf romurlaub.com bietet. Dazu stellen wir verschiedene Stationen und ihre Geschichte in Rom vor, die von Touristen besucht werden können..

Der Ursprung: Romulus und Remus

Romulus und Remus.

Romulus und Remus

Auf dem historisch bedeutenden Hügel des Palatin, neben dem Forum Romanum, soll sich die Hütte des Hirten befunden haben von dem die Brüder Romulus und Remus großgezogen wurden. Nach einer Legende fand er Romulus und Remus bei einer Wölfin, von der sie gesäugt und behütet wurden. Nach einem Vogelorakel wurde Romulus zum Gründer der Stadt und ihrem Namensgeber auserwählt. [1]

Der Sage nach waren Romulus und Remus Kinder des Gottes Mars und der Rhea Silvia, der Tochter von Numitor, der König von Alba Longa war, einer Stadt in der Nähe Roms. Amulius, der Bruder von Numitor wollte gerne König werden und entmachtete Numitor. Rhea Silvia wurde zur Vestalin, einer Priesterin und bekam von dem Gott Mars ihre Zwillinge Romulus und Remus.  Da Amulius nicht wollte, dass Romulus und Remus den Thron einnahmen, ließ er sie am Tiber aussetzen. Die Babys wurden von einer Wölfin gefunden und gesäugt. Der Hirte Faustulus entdeckte die Kinder, nahm sie mit zu sich nach Hause und zog sie groß. [2]

Remus wurde eines Tages von den Hirten von Numitor gefangen genommen und diesem vorgeführt. Daraufhin gingen Faustulus und Romulus zu Numitor, um Remus zu befreien. Numitor erkannte durch den Bericht des Hirten und die Ähnlichkeit der Zwillinge, dass diese seine Enkelkinder waren. Sie sahen zudem Numitor sehr ähnlich. So konnten sie Amulius vom Thron stürzen und Numitor zu neuer Macht verhelfen. [3]

Romulus und Remus nahmen sich vor, an dem Platz, wo Faustulus sie gefunden hatte, eine Stadt zu gründen. Dabei gerieten sie in Streit über den genauen Ort. Remus amüsierte sich zudem über die niedrige Mauer, die Romulus zur Befestigung bauen ließ und sprang darüber. Deshalb wurde er von Romulus erschlagen, der die Herrschaft in Rom übernahm. Rom soll am 21. April 753 vor Christus gegründet worden sein. [4]

Soweit berichtet es die Sage. Tatsächlich aber wurden wohl die Dörfer wie das Kapitol und der Palatin auf den sieben Hügeln zu einer Stadt. Durch die Lage am Tiber wurde ein geeigneter Ort für die Stadt gewählt, da das Wasser durch eine Furt an einer niedrigen Stelle im Fluss gut überquert werden konnte. Der Tiber bot eine gute Möglichkeit als Schiffshandelsweg für Rom. 250 Jahre lang wurde Rom von Königen beherrscht, von denen viele Etrusker waren. [5]

Forum Romanum

Forum Romanum

Forum Romanum

Entstehung und Bedeutung des Forum Romanum

Das Forum Romanum ist das älteste Forum in Rom. Im Forum Romanum spielte sich das antike Leben ab. Es war der gesellschaftliche und politische Mittelpunkt der Stadt. Hier wurden Politik und Geschäfte gemacht. Das Forum Romanum befindet sich zwischen den Hügeln von Rom in einer Talsenke. Es liegt zwischen dem Palatin und dem Kapitol. Zwischen dem 10. Jahrhundert und dem 7. Jahrhundert vor Christus befand sich an dem Ort eine Sumpflandschaft und eine Begräbnisstätte. Durch die steigenden Bevölkerungszahlen in Rom entstand die Stadt, da kleine Siedlungen immer enger zusammenwuchsen. So wurde das Tal zu einem Mittelpunkt zwischen den Siedlungen in der neu entstandenen Stadt Rom und die Talsenke wurde trockengelegt. [1]

Durch die Cloaca Maxima, eine große Abwasseranlage, entstand das Forum Romanum als zentraler Platz von Rom. Die heute noch funktionierende Cloaca Maxima befindet sich unter dem Forum Romanum und einem Teil von Rom. [2]

Der historisch bedeutende Palatin liegt in der Nähe des Forum Romanum. Auf diesem Hügel soll sich die Hütte des Hirten befunden haben, von dem die Brüder Romulus und Remus aufgezogen wurden. [3]

Erst mit Kaiser Augustus erhielt das Forum Romanum erneut an Bedeutung und wurde modernisiert. Kaiser Augustus ließ dort den Tempel des Divus Julius zur Erinnerung an die Ermordung von Julius Caesar errichten. Kaiser Augustus veranlasste zudem die Curia Iulia, ein Gerichtsgebäude zu errichten, die der Sitz des römischen Senat war und im Jahr 46 vor Christus eingeweiht wurde. Im Forum Romanum befinden sich weiterhin die Basilika Aemilia, die Basilika des Kaisers Konstantin und die Basilika Julia. Die Errichtung der Basilika Julia wurde 54 vor Christus von Julius Caesar beauftragt. [4]

Im Forum Romanum stehen der Vespasians-Titus-Tempel, der Janus Tempel, der Tempel des Saturns und der Antonius Pius und Faustina Tempel sowie der Tempel der Venus und der Roma und Romulus Tempel. Auf der archäologischen Fundstätte des Forum Romanum stehen zwei Triumphbögen. Der Septimismus-Severus Triumphbogen wurde 203 nach Christus erbaut, um den Kaiser Septimus Severus zu ehren. Mit dem Arco di Tito, dem Titusbogen sollte Kaiser Tito geehrt werden. Der schwarze Stein, der Lapis Niger, der aus einer schwarzen Marmorplatte besteht, stellte im antiken Rom eine Besonderheit dar, denn dort soll Romulus wegen seines Machtwahns von Senatoren ermordet worden sein. Pflasterwege aus der Antike führen vom Forum Romanum zum Colosseum an einem kleinen Brunnen vorbei und durch eine Region, die einem wunderbaren, natürlichen Garten ähnelt. Dort zogen ehemals die Gladiatoren ins Colosseum zu ihren Kämpfen. [5]

Für Touristen gibt es ein Kombi-Ticket Forum Romanum – Palatin – Colosseum, das zwei Tage lang gültig ist. Das Forum Romanum ist ab 8:30 Uhr geöffnet und schließt zwischen 15:30 Uhr und 18:15 Uhr, abhängig von der Jahreszeit. [6]

Der zentrale Platz des Forum Romanum

Der zentrale Platz des Forum Romanum ist von den Kirchen Basilika Aemilia und Julia sowie von der Rostra und dem Tempel des Divus Julius umgeben. Heute kann der Besucher diese Monumente von dem Platz aus besichtigen. Im oberen Bereich des Platzes befinden sich zwischen den Ruinen Feigenbaum, Olivenbaum und Weinstock an einer nicht gepflasterten Stelle. Möglicherweise gab es dort bereits in der Antike Bäume, von denen Plinius der Ältere berichtet, dass sie mitten auf dem Platz standen. Heute kann die ursprüngliche zentrale Platzanlage nicht mehr betreten werden, so dass die Inschrift kaum noch zu erkennen ist, nach der Marcus Naevius Surdinius den Platz neu gepflastert hat. Dieser war Prätor Peregrinus unter Augustus und zuständig für die Rechtsprechung, wenn Personen beteiligt waren, die kein römisches Bürgerrecht besaßen. Heute handelt es sich damit nicht mehr um das antike Pflaster aus dem 7. Jahrhundert vor Christus. Stellenweise ist die Pflasterung entfernt und es lassen sich die darunter liegenden Schichten erkennen. Damit wird die Funktion des Platzes deutlich. [1]

Ab der frühen Republik bis zur Zeit von Augustus gab es auf dem Forum Gladiatorenspiele, die veranstaltet wurden, um Verstorbene zu ehren und zu denen Tribünen für die zahlreichen Zuschauer errichtet wurden. Zwischen dem Lacus Curtius und der Rostra gibt es verschiedene quadratische Öffnungen im Pflaster aus der Zeit Caesars, die den Besuchern einen Eindruck von der Bühnentechnik geben. Bei den Öffnungen handelt es sich um die Eingänge eines unterirdischen Gängesystems unter dem Forum und um Eingänge zur Bühnentechnik, die es auch im Colosseum und Kapitol gab. [2]

In der Mitte des zentralen Platzes befindet sich eine rechteckige Grabung, die mit einem Brunnen Basin verglichen werden kann. In dieser Grabung liegen drei ausgehöhlte Travertinblöcke, in denen sich antike Gefäße mit Kultgegenständen aus der Zeit von 387 vor Christus befanden. [3]

Via Sacra

Via Sacra.

Via Sacra

Vor dem Tempel des Romulus befindet sich die Via Sacra, eine alte Prozessionsstraße. Diese zieht sich über das Forum Romanum vom Titusbogen an der Maxentius Basilika, dem Antoninus- und Faustina-Tempel, der Basilika Aemilia und Curia, durch den Triumphbogen des Septimius Severus bis zum Tempel des Saturn entlang. Vom Tempel des Saturn ging der Clivus Capitolinus zum Kapitol. [1] Zum Teil sind tiefe Wagenspuren zu sehen, die jedoch nicht aus der Antike stammen. Zum Forum Romanum gingen die Römer zu Fuß, bis auf die Herrscher und Vestalinnen. Die Wagenspuren stammen von Wagen, die schwer beladen in der Renaissance geplündertes Marmor zu den vielen Bauplätzen in Rom brachten. [2]

Triumph Bogen und Rostra

Titus Bogen

Titus Bogen

Titus Bogen

Am Ausgang des Forums hinter der Maxentius Basilika befindet sich der Triumphbogen des Titus, der an den Sieg über die Zerstörung des Tempels in Jerusalem von 71 und über die Juden erinnert. Die Reliefs im Bogendurchgang sind noch gut mit ihren Themen zu erkennen, auch wenn sie stark gelitten haben. Der Triumphbogen gehört zu den sehenswerten Bogen in Rom. Es ist zu sehen, wie die Siegesgöttin Victoria den Siegeskranz hält sowie der Tempelschatz mit dem siebenarmigen Leuchter. Im Mittelalter gehörte der Titusbogen zu einer Festungsanlage.

Literaturverzeichnis

[1]Vgl. Gruler, Sabine/ Wagner, Kirsten (2020) online.

[2]Vgl. Gruler, Sabine/ Wagner, Kirsten (2020) online.

[3]Vgl. Gruler, Sabine/ Wagner, Kirsten (2020) online.

[4]Vgl. Gruler, Sabine/ Wagner, Kirsten (2020) online.

[5]Vgl. Gruler, Sabine/ Wagner, Kirsten (2020) online.

[1]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[2]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[3]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[4]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[5]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[6]Vgl. Rom-Info (2020) online.

[1]Vgl. Roma antiqua (b2020) online.

[2]Vgl. Roma antiqua (b2020) online.

[3]Vgl. Roma antiqua (b2020) online.

[1]Vgl. Roma antiqua (c2020) online.

[2]Vgl. Roma antiqua (c2020) online.

Das könnte dir auch gefallen:
Gefällt dir dieser Beitrag? Teile mit deinen Freunden!

Auch interessant:

Menü