Was sollte man alles in den Rom Urlaub mitnehmen?

Bei einer anstehenden Reise in die italienische Hauptstadt gilt es einige Dinge zu beachten, um das beste Erlebnis der außergewöhnlichen Stadt zu ermöglichen. In diesem Artikel erfährst du, was du unbedingt für deinen Besuch in Rom mitnehmen solltest, damit du Rom und seine Sehenswürdigkeiten optimal erleben kannst.

Die richtige Kleidung

Beim Packen solltest du unbedingt die Reisezeit und die derzeitige Temperatur in Rom beachten. Im Winter, also von Dezember bis Februar, ist es in Rom weitgehend kühl bis mild; Im März, April, Oktober und November sind milde Temperaturen zu erwarten. Ab Mai steigt die Temperatur meist über 20 Grad Celsius, besonders im Sommer von Juni bis September ist mit Temperaturen um 20 Grad Celsius zu rechnen. Während sich im Frühjahr und Herbst Lagen bei der Kleidung als sinnvoll erweisen, ist im Sommer dringend auf luftige und leichte Kleidung zu achten, da es besonders in der Mittagssonne oder in den Wartebereichen an den großen Sehenswürdigkeiten schnell sehr warm wird.

Bequemes Schuhwerk

Häufig unterschätzt wird die Wichtigkeit des passenden Schuhwerks für eine Städtereise nach Rom. Obwohl die warmen Temperaturen zu leichten Sandalen und offenen Schuhen verlocken, sollte sichergestellt sein, dass mit den gewählten Schuhen mitunter weitere Strecken zurückgelegt werden können, da viele der Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Anlagen um das Forum Romanum und das Campus Martius, weitläufig sind. Ebenfalls zu beachten ist hierbei, dass die Untergründe häufig uneben und steinig oder sandig sind und dementsprechend auch schnell heiß werden – zu offene Schuhe mit wenig Halt sind also nicht für alle Aktivitäten empfehlenswert.

Angemessene Kleidung für den Besuch im Vatikan

Wenn du den Vatikan, besonders den Petersdom während deiner Reise nach Rom besuchen möchtest, solltest du unbedingt daran denken, angemessene Kleidung dafür einzupacken. Obwohl der Vatikan mehr und mehr zur touristischen Attraktion wird, darf hierbei nicht vergessen werden, dass es sich um einen religiösen Ort handelt, der mit dem entsprechenden Respekt bedacht werden sollte. Das bedeutet für Damen, dass beim Besuch des Petersdoms und anderer Kirchen in Rom auch im Sommer Schultern, Dekolleté und Knie bedeckt sein sollten, auch bei Herren sollten die Schultern und Knie bedeckt sein. Auf Hüte ist während des Kirchenbesuchs zu verzichten. Diese Kleiderordnung wird an den Sehenswürdigkeiten kontrolliert.

Angemessenen Sonnenschutz

Besonders im Sommer, aber auch im Frühling und Herbst ist bei einer Reise nach Rom auf ausreichenden Sonnenschutz zu achten. Neben Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor sollten besonders sonnen empfindliche Reisende an entsprechende Kopfbedeckungen denken, die vor der heißen Mittagssonne schützen.

Wiederbefüllbare Wasserflaschen

Da es in Rom zu hohen Temperaturen kommen kann, ist es wichtig, auf eine ausreichende Wasserzufuhr zu achten. Für alle, die nicht für jedes Getränk ein Lokal aufsuchen möchten, bietet Rom eine grandiose Alternative: Im Stadtzentrum sowie an allen touristischen Attraktionen befinden sich gekennzeichnete Trinkwasserbrunnen, die Besucher kostenlos mit erfrischend kaltem Trinkwasser versorgen. Wer unnötige Einwegflaschen, die häufig zu einem erhöhten Preis angeboten werden, unterwegs vermeiden will, ist gut damit beraten, seine eigne wiederbefüllbare Flasche mitzubringen.

Geduld und Respekt

Rom gilt zu jeder Jahreszeit als beliebtes Reiseziel, weshalb besonders beim Zugang zu den Sehenswürdigkeiten etwas Geduld gefragt ist. Jedoch können lange Wartezeiten fast gänzlich vermieden werden, wenn man pünktlich zur Eröffnungszeit der jeweiligen Sehenswürdigkeit eintrifft, da die wenigstens zu frühen Uhrzeiten schon unterwegs sind. Zudem sollte bedacht werden, dass es sich bei den meisten Sehenswürdigkeiten um historisch bedeutsames Kulturgut oder religiös bedeutsame Orte handelt, weshalb Verschmutzung durch mitgebrachten Müll vermieden werden sollte. So groß die Bewunderung und Neugier auch sein mag, weder sind aus Gründen des Respekts an einigen Orten Fotografien erlaubt, noch ist das Betreten ausdrücklich markierter, nicht zugänglicher Bereiche angebracht.

Menü